03.12.2018

ACAT- Gruppe

„Denkt an die Menschenrechte“

Zum 70. Jahrestag der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte, Montag, 10.12.18 setzt die ökumenisch-christliche Menschenrechtsvereinigung ACAT ein unüberhörbares Glockenzeichen, um auf schwere Menschenrechtsverletzungen in der Welt aufmerksam zu machen. Die meisten Kirchen auf der Ruhrhalbinsel verbinden das Läuten mit einer kurzen Gebetszeit, die  unmittelbar danach beginnt:
in Burgaltendorf: Herz-Jesu, kath. (mit Gebet) und Jesus-lebt-Kirche, ev. (mit Gebet)
in Holthausen: St. Suitbert, kath. (mit Gebet)
in Kupferdreh: Christuskirche, ev.
in Dilldorf: St. Mariä Geburt, kath. (mit Gebet)
in Byfang: St. Barbara, kath. (mit Gebet)
Herzliche Einladung zum gemeinsamen Gebet!






<- Zurück zu: Aktuelles aus der Pfarrei ...und der Welt